170 NEUE BÄUME FÜR FLORIDSDORF

BV Georg Papai und LAbg. Gerhard Spitzer pflanzen einen der 170 neuen Bäume für Floridsdorf.
BV Georg Papai und LAbg. Gerhard Spitzer pflanzen einen der 170 neuen Bäume für Floridsdorf. Bild: BV-21

BV Papai und GR Spitzer: Aktiv gegen den Klimawandel

2016 wurde ein Drittel der Fläche Floridsdorfs zum Landschaftsschutzgebiet erklärt. Mit dem Regionalparkprojekt Drei-Anger werden weitere Maßnahmen zum Schutz und zum Ausbau der Grünflächen in Floridsdorf, Gerasdorf und Donaustadt gesetzt.
Daneben ist aber auch die Schaffung von Mikrogrünbereichen durch einfache Baumpflanzungen im Straßenraum gerade im dichter verbauten Gebiet ein Thema. So wurden im Auftrag von Bezirksvorsteher Georg Papai im Vorjahr 122 neue Bäume im Bezirk gepflanzt. 2019 werden es sogar 170 Bäume sein!

Die meisten Baumarten sind:
Acer (Ahorn)
Carpinus (Hainbuche)
Pyrus (Zierbirne)
Celtis (Zürgelbaum)
Platanus (Platane)

Vergangene Woche wurde mit den Baumpflanzungen begonnen. Bezirksvorsteher Papai ließ es sich nicht nehmen, mit tatkräftiger Unterstützung des Floridsdorfer Mitglieds im Umweltausschuss des Wiener Gemeinderats Mag. Gerhard Spitzer, in der Leopoldauer Straße selbst einen Baum und damit ein Zeichen zu setzen:
„Wie gerade der heurige Sommer gezeigt hat, ist es hoch an der Zeit, wirkungsvolle Maßnahmen gegen die übermäßige Erwärmung in der Stadt zu treffen. Aber nur darüber zu reden, ist zu wenig! – Das Pflanzen schattenspendender Bäume ist ein Weg, dieses Ziel zu erreichen“, so der Bezirksvorsteher.