Das war der 1. Mai!

Bild: S. Eminger

Die Floridsdorfer SPÖ traf sich am 1. Mai um 8:15h am Deutschmeisterplatz. Abmarsch des beeindruckenden Zuges zum Rathaus erfolgte gegen 8:30h. Wir wurden begleitet von der ÖBB-Blasmusik und einem Bummelzug der Liliputbahn.

Am 1. Mai 1890 beging die Wiener Sozialdemokratie erstmals den ihren hohen Feiertag. Heuer begehen wir ihn in Wien zum 129. Mal.

Wien ist die lebenswerteste Stadt der Welt. Gerade im europäischen Vergleich sticht Wien besonders heraus: günstige öffentliche Verkehrsmittel, leistbares Wohnen, ein hoher Anteil an Grünflächen, saubere Straßen und Plätze, eine exzellente öffentliche Daseinsvorsorge, niedrige Kriminalitätsraten und vieles mehr.

Wir sind stolz auf unser soziales, modernes und leistbares Wien. Die Wiener Sozialdemokratie hat Wien in den letzten 100 Jahren zu dem gemacht, was es heute ist: eine Stadt mit Charme und hoher Lebensqualität. Am Tag der Arbeit wollen wir deshalb unser Rotes Wien feiern. Zeigen wir gemeinsam die Stärke der Sozialdemokratie. Denn zusammen sind wir Wien, zusammen sind wir Europa. Deshalb haben wir uns gefreut, so viele Menschen bei unserer Mai-Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

Gerade in Zeiten in denen die SPÖ in Opposition ist, ist es wichtig, auf die Straße zu gehen und für eine solidarische, moderne, weltoffene Gesellschaft einzutreten.

Fotos: Spitzer, SPÖ